Aktuelles

Unsere Cons

20??

 

Unser Spiel

Wir bespielen die Freie Grafschaft Horneburg. Das ist ein Fantasy-Land im Fantasy-Mittelalter mit einem gewissen historischen Touch.

Als historische Vorlage für Horneburg dienen England und die Normandie im Zeitraum zwischen dem Ende des 12. Jahrhunderts bis zum Anfang des 14. Jahrhunderts.

Spieler können sich daher – was die Kleidung und Rüstung angeht – an diesem Vorbild orientieren oder sich Vorlagen aus dem Fantasy-Bereich als Vorbild nehmen.

Da es viele Arten gibt, Larp zu spielen, wird häufig das eigene Spiel als „normal“ und das Spiel der anderen als anders betrachtet. Wichtig für uns ist dabei, dass der Charakter in die Gruppe und den Landeshintergrund passt.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Alles möglich ist. Der Landeshintergrund gibt eine klare Richtung vor, sodass möglicherweise nicht alles bespielt werden kann, was einem gefällt. Das klingt zwar wie eine Einschränkung, macht aber in erster Linie das Spiel interessanter.

 

Die Möglichkeiten

Die Spieler haben die Möglichkeit - neben einem Menschen (Normanne oder Kelte) - einen Elfen, Halbling oder Zwerg zu spielen. Wichtig ist, dass man sich vorher überlegt, was man darstellen kann und dann erst was man darstellen möchte – frei nach dem Motto „man kann, was man kann“.

 

Was nicht geht sind Halb-Dämonen und Vergleichbares. Diese würden in Horneburg, Löwenfels und Glenshire nicht lange überleben. Das Gleiche gilt für Dämonologen und Nekromanten.

 

Vom Beruf her kann vom Ritter (weltliche/Ordens) bis zum Bettler, alles, was es auch im Mittelalter gab, spielen. Konzepte, wie z. B. Magier sind in Horneburg und Glenshire zwar eher selten, aber möglich.

 

Auch kann ein Spieler verschiedene Berufe haben, nur sollte er gerade in diesem Fall realistisch bleiben, denn Niemand kann Alles.

Das betrifft vor allem den Adel. Viele denken, dass der Adel so viel Zeit für alles hat. Das trifft aber nicht zu. Beispielsweise hat ein einfacher Ritter etwas anderes zu tun, als Bücher zu wälzen und z.B. Zaubersprüche zu lernen. In Horneburg sind Ritter Berufssoldaten und haben zusammen mit der Bewirtschaftung ihres Lehns genug zu tun, so dass sie nichts weiter erlernen können. Daher gibt es keine Ritter/Meistermagier in Horneburg.

Beim Landadel (ab Freiherr/ Baron) sieht es dagegen anders aus, wenn ihr Lehn genug abwirft. Ist genügend Personal vorhanden, steht natürlich mehr Zeit für ein „Hobby“ zur Verfügung.

 

In Horneburg ist der Adel als „bodenständig“ zu betrachten. Horneburg ist nicht gerade für seine Hofhaltungen bekannt. Es ist für die Horneburger innerhalb Horneburgs vollkommen ausreichend, wenn den Adligen gegenüber Respekt gezollt wird.

Das heißt jedoch nicht, dass Horneburger keine Hofhaltungen besucht. Dem horneburger Adel ist sehr wohl bewusst, dass sich beide Seiten (Adel und Nichtadel) brauchen.

 

Da Horneburg ein Fantasy-Reich im Fantasy-Mittelalter ist und nicht alles auf historischen Vorlagen basiert, ist es möglich z.B. eine Knappin oder eine Ritterin zu spielen. Dies gilt jedoch nur für Menschen, weil die anderen Völker ihre eigene Adelsstruktur haben.

 

Auch der Nichtadel ist bodenständig und die Horneburger ziehen das einfache Leben und einfache Berufe vor. Er zeigt dem Adel Respekt und Achtung, zumindest solange der betreffende Adel anwesend ist. Hinter der Hand kann es schon mal vorkommen, dass der Horneburger sich über einen Adligen amüsiert. Er würde aber nicht auf die Idee kommen, gegen ihn vorzugehen, denn er erkennt trotzdem seinen Stand an.

 

Auch wenn sehr viel Historisches in den Landeshintergrund von Horneburg eingebaut wurde, muss der Spieler keinen historisch korrekten Charakter spielen oder sich entsprechend kleiden. Denn wir Horneburger bevorzugen ein bodenständiges Spiel mit einem gehörigen Anteil an Fantasy mit dem Mittelalter als Vorlage.

 

Waffen, Mode und Ausrüstungen

In Horneburg werden keine „modernen“ Waffen wie z.B. Schießpulverwaffen akzeptiert, da es diese in der Mittelaltervorlage nicht gibt.

 

Die Auswahl der Rüstungsart wird von der gewählten Zeitepoche beeinflusst. Das bedeutet, dass als Hauptrüstung das Kettenhemd dient und kein Plattenpanzer verwendet wird. Die einzige Ausnahme ist hierbei das Lehn Lebenau. Lebenau hat sich im letzten Jahr immer mehr zum „Tor zur Welt“ entwickelt. Daher gibt beispielsweise im Lehn Lebenau Plattenrüstungen. Das gleiche gilt für die Mode.

In beiden Bereichen (Mode und Rüstung) kann man in Lebenau eher die erste Hälfte des 14 Jahrhunderts (Spätmittelalter) als Vorlage nehmen.

 

Abneigungen

In der Grafschaft Horneburg und in dem Freiherrentum Glenshire hegt die Bevölkerung im Allgemeinen eine recht starke Abneigung - manche würden es schon als Hass bezeichnen - gegenüber einigen Rassen, wie zum Beispiel Orks oder Trollen. Ausnahmen sind hierbei Elfen, Halblinge und Zwerge, sowie zum Teil Feenwesen. Desweiteren ist der Horneburger gegenüber Magiern eher zurückhaltend und vorsichtig eingestellt.

In der Baronie Löwenfels ist man bei weitem toleranter und offener für das Fremde.

 

Der Glaube

In der Grafschaft Horneburg und in dem Freiherrentum Glenshire spielt der Glaube eine wesentliche Rolle im Leben der Bewohner.

Ganz im Gegensatz zur Baronie Löwenfels, wo der Glaube in der Gesellschaft eher zweitrangig ist.

 

Anrede

Im Mittelalter gehörte das Standesdenken völlig selbstverständlich zu den Umgangsformen. Es ist daher auch aus sprachlicher Sicht wichtig, die eigene Position innerhalb der Gewerke, Zünfte und Stände genau zu kennen.

 

aufwärts gilt das ehrerbietige Ihr. Als Höflichkeitsform der

'Oberschicht' mag es untereinander wohl auch gute Dienste leisten.

 

unter Gleichen ist unter Bekannten wie Unbekannten zumeist das traute        Du Gang und gäbe.

 

abwärts darf und sollte ein eher geringschätziges Du gelten. Ein ehrende Anrede mit 'Ihr' wäre hier gänzlich fehl am Platze - darf aber bei Entgegnungen ganz selbstverständlich erwartet werden.

 

Kaiser/Kaiserin        Kaiserliche Majestät

König/Königin          Königliche Majestät oder Your Majesty

Herzog/Herzogin     Herzögliche Hoheit oder Duke / Duchess of (…)

Fürst/Fürstin            Fürstliche Hoheit

Markgraf                  Hoheit

Graf                         Euer Gnaden oder My Lord / My Lady

Baron/Baronin         Euer Gnaden oder My Lord / My Lady

Ritter                       Sir

(Lehn und Orden)

Ritterin/Dame           Lady

Ministerial                 Vogt von ...

Knappe/Kappin        Knappe Vorname

Zofe                          Zofe Vorname

Meister                     Ehrenwerter Meister

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Grafschaft Horneburg