3017 (1217 MZ)

An alle Horneburger,

ab diesem Tage befindet sich Horneburg an der Seite des Königreichs Hohenmark im Krieg gegen den Feind aller Götter. Denn der Feind will die Götter vernichten, in dem er die gläubigen Menschen, Elfen, Zwerge und Halblinge tötet. Die werde ich nicht zulassen. Aus diesem Grund wird vom elften Tag des sechsten Mondes das Kriegsrecht in Horneburg ausgerufen.

Alle wehrfähige Männer haben sich bis zum Ende dieses Mondes bei ihrem Herrn zu melden.

 

Gezeichnet, am elften Tag des sechsten Mondes 3017

Graf Sebastian Drake von Horneburg

Freiherr von Glenshire

Großkomtur des Ordens der Reiter des zweiten Siegels

High Crusader Gargaths, dem Herrn der Schlachten

 

 

Mitte des zehnten Modes fliegen zwei Schmieden in Horneburg in die Luft. Es gab Tode und viele Verletzte zu beklagen.

 

Der Grund für diese Tat blieb im Dunkeln und niemand weiß wer für diese schreckliche Tat verantwortlich war.

 

 

Der erstgeborene Sohn von Drake ist gestorben. Er fiel im zwölften Mond einem Anschlag von Amaunet Qebehut, der Gebieterin der Seuchen
auf den Hohentempel Thalans, in welchem er und Gräfin Sophie sich befanden zum Opfer. Einem Mitglied eines ihrer Kulte gelang es alle die sich im Tempel befanden zu vergiften. Er konnte jedoch gefangen genommen werden und er wartet auf
seinen Prozess.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Grafschaft Horneburg